Ludwig FRISCHHUT GmbH und Co. KG • Franz-Stelzenberger-Str. 9 - 17 • D-84347 Pfarrkirchen
Phone: +49 (0)8561 30 08-0 • Fax: +49 (0)8561 30 08-105 • E-Mail: frischhut@talis-group.com

Home       

Eine bayrische
Erfolgsgeschichte

Bei der Ludwig Frischhut GmbH & Co KG
dreht sich alles um Gusseisen - seit fast
70 Jahren

Bei der Ludwig Frischhut GmbH & Co KG
dreht sich alles um Gusseisen - seit fast
70 Jahren

Bei der Ludwig Frischhut GmbH & Co KG dreht sich alles um Gusseisen - seit fast 70 Jahren. Denn der Firmengründer und Namensgeber richtete bereits 1945 eine Werkstatt für Land- und Forstmaschinen ein. Die erste eigene Gießerei nimmt bereits 1952 die Produktion von Kanalguss-Formteilen auf. Ludwig Frischhut, gelernter Schmied und Meister des Maschinenbauhandwerks, entwickelt seine Produkte in den kommenden Jahrzehnten kontinuierlich weiter und meldet zahlreiche Patente und Gebrauchsmuster an. 

Seit den späten Sechzigern wird in der neu erbauten Gießerei in Neumarkt-St. Veit mit modernsten Induktionsschmelzöfen produziert.

In Pfarrkirchen eröffnet rechtzeitig zum 50-jährigen Firmenjubiläum das neue Werk für die Bearbeitung und Epoxy-Beschichtung von Gussteilen im Wirbelsinterverfahren nach den Vorgaben der GSK (Gütegemeinschaft Schwerer Korrosionsschutz).


1998 kauft die Deutsche Armaturen AG die zwei Jahre zuvor gegründete Dachgesellschaft der Firmengruppe Frischhut. Beide Unternehmen werden 2001 in den Konzern Tyco / Flow Control/ Waterworks eingegliedert.

Heute sind wir bei der Ludwig Frischhut GmbH & Co KG Teil eines Weltkonzerns - doch wir orientieren uns noch immer an der Tradition und Zuverlässigkeit des Familienunternehmens.

2010TALIS
2001Eingliederung in die Firmengruppe Tyco
1998Die Frischhut Gruppe wird an die Deutsche Armaturen AG verkauft
1995Fertigstellung des neuen Werkes in Pfarrkirchen mit einer der modernsten Beschichtungsanlagen Europas.
1969Neuausrichtung der Gießerei in Neumarkt-St.
1955Erste Gebrauchsmuster für Formstücke im Trinkwasserbereich werden angemeldet.
1945Gründung des Unternehmen von Ludwig Frischhut